Unsere Geschichte.

120 Jahre Innovation, Präzision und Leidenschaft.
Am Anfang

1896

Es begann mit der Idee zweier holländischer Geschäftsfreunde, unverwüstliche wie elegante Schinken-Schneidemaschinen herzustellen. Während der eine, W. A. van Berkel, diese ab 1898 in Rotterdam produziert, beginnt der andere, Henry Rassaerts, schon 1896 mit dem Aufbau einer Repräsentanz in Wien nahe des Burgtheaters.

Wachstum

1930 - 1969

1930 – Die Erweiterung des Sortiments durch Rassaerts präsentiert ein umfangreiches Produktangebot für Gastronomie- und Feinkost-Betriebe.

1945 – Eine eigene Aufschnitt-Schneidemaschinen wird sofort nach Kriegsende unter dem Markennamen „Austro Rassar“ entwickelt. Dafür verantwortlich ist der junge Pierre Charles Rassaerts.

1969 – Dkfm. Paul Hutterer übernimmt von seinem Onkel das Handelsunternehmen und siedelt es dort an, wo es heute noch unter Hutterer Nachfolge Gastronomiemaschinen Handels GmbH. firmiert: in der Sternwartestraße 16.

Übernahme

2003

Dipl.-Ing. Dieter Cramer findet Gefallen an dem Unternehmen, das seine Kunden mit Geräten von unbeirrbar vorbildlicher wie robuster Güte ausstattet. Die eigene Reparaturwerkstatt inklusive umfangreichen Ersatzteillager tragen zur Langlebigkeit der verkauften Geräte bei. Er führt das Lebenswerk der Rassearts-Dynastie auf seiner Geschichte aufbauend fort.

Modernisierung

2014

Sebastian Cramer, BA wird Juniorchef und modernisiert den Traditionsbetrieb behutsam. Wie sein Vater hat auch er eine große Leidenschaft für innovative Geräte, moderne Zubereitungsformen und eine intelligente Küchenplanung.

Sie wollen mehr über uns erfahren?

Wir erzählen Ihnen gerne mehr.